Zubehör

Füllmaterial und Inlett

Inlett für Sitzsack
Affilate-Link

Auch der beste Sitzsack hält nicht ewig. Um die Lebensdauer und Funktionalität zu verlängern, sollte das Material regelmäßig von grobem Schmutz gesäubert bzw. die Füllung ergänzt oder ausgetauscht werden. Hochwertige Sitzsäcke haben bereits ein Inlett für die EPS-Perlen. Dies vereinfacht natürlich die Pflege der äußeren als auch der inneren Hülle. Viele Hersteller geben bereits in ihrer Produktbeschreibung an, das die Hüllen auch Waschmaschinen geeignet sind, womit die Pflege natürlich spielend von Hand geht.

Auch der Austausch des Füllmaterials wird durch ein vorhandenes Inlett zum Kinderspiel. Da die EPS-Perlen mit der Zeit an Volumen verlieren ist es auch nicht unbedingt nötig die Perlen komplett zu tauschen, sondern nur einfach durch neue zu ergänzen. Styropor ladet sich durch Reibung elektrisch auf und bleibt dann an allem möglichem hängen. Um dies zu begrenzen wird das Inlett bzw. der Sitzsack nur so weit wie nötig geöffnet und die neuen Perlen dann eingefüllt. Kleiner Tipp: um die Aufladung des Füllmaterials zu verringern, vorher kurz das Inlett/Sitzsack mit Wasser besprühen.

Letzte Aktualisierung am 13.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Inlett für einen Sitzsack

Bei älteren oder bei etwas günstiger Sitzsäcken die kein Inlett haben, ist es oft sogar sinnvoll (wenn es möglich ist) diesen mit einem Inlett „aufzurüsten“. Füllmaterial kann dann nicht mehr so einfach austreten und das Befüllen geht auch schneller und einfacher. Es muss allerdings darauf geachtet werden, das die Innenhülle von der Größe auch in die vorhandene Außenhülle passt. Das Inlett für den Sitzsack sollte auch für Mikroperlen geeignet und natürlich reißfest sein.

Letzte Aktualisierung am 13.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.